Jetzt läuft auf WDR3:

WDR 3 Klassik Forum

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

06.05 Uhr

 

 

WDR 3 Mosaik

Mit Kornelia Bittmann Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur Darin: zur halben Stunde Kurz- und Kulturnachrichten zur vollen Stunde WDR aktuell 07:50 Kirche in WDR 3 Choral Weihbischof Ansgar Puff, Köln


15 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

WDR 3 Klassik Forum

Mit Wolfgang Sandberger Gabriel Fauré: Après un rêve, op. 7,1; Nicola Jürgensen, Klarinette; Matthias Kirschnereit, Klavier Maurice Ravel: Ma mère l'oye, 5 Kindermärchenstücke; Rotterdam Philharmonic Orchestra, Leitung: Yannick Nézet-Séguin Jean-Philippe Rameau: La poule g-Moll; MusicAeterna, Leitung: Teodor Currentzis Georg Friedrich Händel: Arie der Rodelinda, aus "Rodelinda, Regina de' Langobardi", Dramma per musica; Sandrine Piau, Sopran; Les Talens Lyriques, Leitung: Christophe Rousset Johann Christian Bach: Ouvertüre D-Dur zur Oper "Endimione"; Hanover Band, Leitung: Anthony Halstead Frédéric Chopin: Ballade g-Moll, op. 23; Leif Ove Andsnes, Klavier Ólafur Arnalds: Eyes Shut; Alice Sara Ott, Klavier; Viktor Orri Árnason und Björk Óskarsdóttir, Violine; Thórarinn Baldursson, Viola; Unnur Jónsdóttir und Hallgrimur Jonas Jensson, Violoncello Jón Leifs: Wiegenlied, op. 14a,2; Benedikt Kristjánsson, Tenor; Alexander Schmalcz, Klavier Peter Tschaikowsky: Konzert Nr. 1 b-Moll, op. 23; Igor Levit, Klavier; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Krzysztof Urbanski Béla Bartók: Ruthenischer Kolomejka-Tanz / Gram / Dudelsack, aus "44 Duos"; Daniel Hope und Daniel Lozakovitj, Violine Antonín Dvo?ák: Schottische Tänze, op. 41; Stefan Veselka, Klavier Antonín Dvo?ák: Largo aus der Sinfonie Nr. 9 e-Moll, op. 95; Bryn Terfel, Bassbariton; London Symphony Orchestra, Leitung: Barry Wordsworth Edward Elgar: In the South, op. 50, Konzertouvertüre; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Vasily Petrenko Johann Sebastian Bach: Konzert a-Moll, BWV 1041; Jan Jansen, Cembalo; Janine Jansen & Friends, Violine und Leitung: Janine Jansen Claude Debussy: Clair de lune, aus "Suite bergamasque"; Janine Jansen, Violine; Itamar Golan, Klavier


47 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um zwölf


0 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

WDR 3 Kultur am Mittag

Mit Katja Schwiglewski Klassische Musik und Aktuelles aus der Kultur


1 Wertung:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

13.04 Uhr

 

 

WDR 3 Lunchkonzert

Mit Katja Schwiglewski


1 Wertung:      Bewerten

14.45 Uhr

 

 

WDR 3 Lesezeichen

Fabian Hischmann: Alle wollen was erleben


0 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

15.04 Uhr

 

 

WDR 3 Tonart

Mit Oliver Cech Darin: zur vollen Stunde WDR aktuell


20 Wertungen:      Bewerten

17.45 Uhr

 

 

WDR 3 ZeitZeichen

18. September 1919 - Die Eröffnung des UFA-Palasts (später Zoo Palast) in Berlin Von Susanne Rabsahl Als der Vorhang fällt, herrscht atemlose Stille. Dann bricht tosender Applaus los. Die Zuschauer sind überwältigt, nicht nur von der Premiere des Revolutionsmelodrams "Madame Dubarry", sondern auch von dem prächtigen Filmpalast, der den Kino-Besuch zu einem ganz neuen, glamourösen Erlebnis macht. Zwischen Bahnhof Zoo und Gedächtniskirche hatte Carl Gause, Architekt des Hotel Adlon, die Wilhelmshallen im neoromanischen Stil errichtet, die die UFA 1919 zu ihrem bedeutendsten Uraufführungs-Kino umbauen lässt, mit 1740 Plätzen, einem hufeisenförmigen, ansteigenden Rang und lila-gold-farbenen Balkonen. Legendäre Monumentalfilme feiern hier Premiere wie "Das indische Grabmal", "Die Nibelungen" und "Metropolis", auch erste Tonfilme wie "M". Im Krieg wird der UFA-Palast komplett zerstört und an gleicher Stelle 1957 der Zoopalast errichtet. Jahrzehntelang rollt die Berlinale hier ihre roten Teppiche aus, sorgt mit Romy Schneider, Sophia Loren und Gina Lollobrigida für Starrummel auf dem Kurfürstendamm. Der kubische Bau mit der gelben Keramikplattenverkleidung gilt bis heute als faszinierendes Juwel der Berliner Kinoarchitektur, der entscheidend zum Mythos Berlins als Filmstadt beigetragen hat.


7 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

WDR 3 Der Tag um sechs


0 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

WDR 3 Resonanzen

Mit Annette Hager Aktuelles aus der Kultur


14 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

19.04 Uhr

 

 

WDR 3 Hörspiel

Die Rückreise Von Dylan Thomas Dylan Thomas auf den Spuren seiner Kindheit Übersetzung aus dem Englischen: Erich Fried Komposition: Peter Zwetkoff Mit Oskar Werner, Gustl Halenke, Ingeborg Hoffmann, Sigi Küchle, Karl Heinz Bernhardt, Friedrich von Bülow, Kurt Ebbinghaus, Ernst Ehlert, Kurt Haars, Wilhelm Kürten, Heinz Lück, Erich Ponto, Ernst Sladeck, Hariolf Schwerdt, Leonard Steckel, Peter A. Horn, Angelika Wild, Sabine Virchow, Monika Send, Ursula Schmidt, Waltraud Müller, Joachim Basan, Christian Aurig, Peter Schmid, Rolf Gassmann, Waldemar Timm, Dieter Köditz und Siegfried Sutter Regie: Gert Westphal Aufnahme des SWF 1956 Anschließend: WDR 3 Foyer


35 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

WDR 3 Konzert

ARD-Musikwettbewerb - 1. Preisträgerkonzert Preisträger; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Valentin Uryupin Übertragung aus dem Prinzregententheater, München


64 Wertungen:      Bewerten

22.30 Uhr

 

 

WDR 3 Jazz & World

Mit Thomas Mau


6 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


1 Wertung:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Das ARD Nachtkonzert

Übernahme vom: Bayerischer Rundfunk Louis Spohr: Ouvertüre F-Dur; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Howard Griffiths César Franck: Sinfonie d-Moll; NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Jun Märkl Richard Wagner: Venusberg, aus "Tannhäuser"; Christof Keymer, Klavier Kurt Atterberg: Älven, op. 33; NDR Radiophilharmonie, Leitung: Ari Rasilainen Carl Friedrich Christian Fasch: Messe; Barbara Messmer, Violone; Christoph Harer, Violoncello; Jörg Jacobi, Orgel; NDR Chor, Leitung: Philipp Ahmann ab 02:03: Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364; Christian Tetzlaff, Violine; Antoine Tamestit, Viola; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Leitung: Pablo Heras-Casado Ferruccio Busoni: Sarabande und Cortège, op. 51; BBC Philharmonic Manchester, Leitung: Neeme Järvi Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur, D 667 "Forellenquintett"; Peter Rösel, Klavier; Karl Suske, Violine; Dietmar Hallmann, Viola; Jürnjakob Timm, Violoncello; Rainer Hucke, Kontrabass Ralph Vaughan Williams: Flos Campi; Herbert Kleiner, Viola; MDR Rundfunkchor; MDR Sinfonieorchester, Leitung: Howard Arman Johannes Brahms: Akademische Festouvertüre c-Moll, op. 80; Gewandhausorchester, Leitung: Riccardo Chailly ab 04:03: Béla Bartók: Cantata profana; Attila Fekete, Tenor; István Kovács, Bariton; Chor des Bayerischen Rundfunks; Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Heinz Holliger Robert Schumann: Faschingsschwank aus Wien, op. 26; Stefan Vladar, Klavier Georg Friedrich Händel: Concerto grosso C-Dur "Das Alexanderfest"; FestspielOrchester Göttingen, Leitung: Laurence Cummings ab 05:03: Jean Sibelius: Suite mignonne, op. 98a; Göteborgs Symfoniker, Leitung: Neeme Järvi Albert Lortzing: Ouvertüre zu "Der Wildschütz"; Nürnberger Symphoniker, Leitung: Siegfried Köhler Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro assai aus dem Violoncellokonzert a-Moll; Truls Mørk; Les Violons du Roy, Leitung: Bernard Labadie Ludwig van Beethoven: An die ferne Geliebte, op. 98; Evgenia Rubinova, Klavier Josef Myslive?ek: Sinfonie C-Dur; Concerto Köln, Leitung: Werner Ehrhardt Antonín Dvo?ák: Finale aus dem Klavierquintett A-Dur, op. 81; Stefan Vladar; Jerusalem Quartet Darin: 02:00, 04:00, 05:00 WDR aktuell


5 Wertungen:      Bewerten